Header Mobile Header
Nachricht vom 17.02.19 | DreamHack Leipzig

Durchgezockt: DreamHack Leipzig knackt die 20.000 Besucher und erreicht Millionen an den Bildschirmen

Packende eSports-Turniere, fantasievolle Cosplay-Kostüme und euphorische Stimmung auf dem Gaming-Festival mit Deutschlands größter LAN-Party machten die DreamHack Leipzig vom 15. bis 17. Februar 2019 zu einem vollen Erfolg. Es war die Vielfalt an mitreißenden Tournaments, emotionalen Events sowie den hautnahen Live-Tests der neuesten Technik, die mehr als 20.600 Besucher aus dem In- und Ausland auf die Leipziger Messe strömen ließen. Im Vorjahr kamen 18.500 Gäste zur DreamHack. „Zur vierten Auflage ist es den Partnern Leipziger Messe, Schenker Technologies sowie DreamHack AB gelungen, das Herz der riesengroßen eSports-Community höher schlagen zu lassen. Die DreamHack Leipzig erweitert ihre Fanbasis vor Ort, erreicht ein Millionenpublikum an den Bildschirmen und untermauert ihren Status als das Gaming-Festival der Branche. Unsere Motivation die Veranstaltung im kommenden Jahr noch weiter zu entwickeln ist riesig“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

Dieser Einschätzung stimmt auch Robert Schenker, Geschäftsführer Schenker Technologies/XMG zu: „Wir sind sehr stolz Mitorganisator der DreamHack Leipzig zu sein. Besonders freut uns, dass die Vielfalt der Turniertitel gesteigert werden konnte. Diese sind ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzepts. Als eines von zahlreichen Beispielen wäre hier „The WinterNational“ für CS:GO zu nennen, welches sehr gut funktioniert hat und in der Community positiv aufgenommen wurde. So entsteht in Leipzig ein Alleinstellungsmerkmal, welches wir in Zukunft für weiteres Wachstum nutzen wollen. Unser Ziel ist eine kontinuierliche, nachhaltige Entwicklung der Veranstaltung, die wir konsequent gemeinsam vorantreiben.“

Die Vielfalt der DreamHack Leipzig 2019 aus hochklassigen eSports-Turnieren, dem neuen 12+-Bereich und Deutschlands größter LAN-Party ging voll auf, wie ein Blick auf die Besucherbefragung verrät. Mindestens 93 Prozent wollen das Festival auch im kommenden Jahr besuchen und haben vor, es Freunden und Bekannten weiterzuempfehlen. Jeder Fünfte reiste aus über 300 Kilometern an, um Teil der DreamHack Leipzig zu sein. Jeder achte Besucher ist Dauergast der DreamHack und hat seit der Premiere jede Veranstaltung besucht.

Der große Zuspruch sorgte auch bei den Ausstellern für zufriedene Gesichter. „Die DreamHack in Leipzig leitet das Gaming-Jahr für uns ein. An unserem Stand haben die Besucher unsere Produkte ausgiebig getestet. Der wachsende Zuspruch ist deutlich spürbar. Wir sind super zufrieden und ziehen ein positives Fazit. Für uns war die diesjährige Veranstaltung die beste bisher“, sagte Daniel Teubert, Key Account Manager bei Trust.

Jörg Camphausen, Geschäftsführer des Media Marktes Leipzig resümiert: „Hier auf der DreamHack präsentieren wir Hardware rund ums Gaming - die gesamte Palette. Unsere Besucher sind super zufrieden mit unserem DreamStore. Die gesamte Laufzeit war unser Stand komplett ausgelastet. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, mussten wir sogar unentwegt nachliefern.“

Doch nicht nur Hardware stand im Interesse der Besucher. Auch die neuesten Spieleentwicklungen im Indie Arena Booth sorgte für volle Stände. Auf 250 Quadratmeter präsentierten ein Dutzend Entwicklerteams die spannendsten und aufregendsten Neuentdeckungen aus der Welt der Indie-Games. „Die nächste Generation der Spieleentwickler beginnt hier in Leipzig ihren Traum. Der Community-Vibe auf der DreamHack ist toll“, lobte Wolf Lang, Ausrichter der Indie Arena Booth.

Fünf hochkarätige eSports-Turniere auf drei Bühnen

Gelungene Premiere für die brandneue internationale Rocket-League-Turnierreihe DreamHack Pro Circuit: Vier internationale Top-Teams und vier aufstrebende Amateurmannschaften versuchten durch rasante Fahrmanöver den Ball ins gegnerische Tor zu befördern und sich somit den Großteil des 100.00 US-Dollar-Preispools zu sichern.

Ebenfalls erstmalig fand außerdem „The WinterNational“ powered by AMD statt, ein nationales und auf 10.000 Euro dotiertes „CounterStrike: Global Offensive“-Turnier statt. Hier sicherte sich das Team Sprout den Gesamtsieg.

Beim Vereinspokal des eSport-Bund Deutschland (ESBD) trafen der 1. Berliner eSport-Clubs e.V und Magdeburg eSports aufeinander. Die Sachsen-Anhalter holten den Sieg beim Spiel League of Legends. „Die Premiere unseres erstmalig durchgeführten Vereinspokals war ein voller Erfolg. Dieses Format wollen wir gern auf der DreamHack in Leipzig weiterentwickeln und als Höhepunkt im eSports-Jahr etablieren“, sagte Hans Jagnow, Präsident des ESport-Bund Deutschland e.V..

Ebenfalls in League of Legends wurde der diesjährige Gewinner der Uniliga Winterfinals ermittelt. Das Team KIT SC White sicherte sich den 5.000-Euro-Preispool vor ZODIACS Bremen.

Bereits seine zweite Auflage feiert das Hearthstone-Turnier „Win the Winter“. Über die gesamte Festivallaufzeit traten insgesamt 128 Spieler gegeneinander an.

Verrückte PC-Gehäuse, atemberaubende Cosplay-Kostüme und Streamer auf Dauersendung mit Millionenpublikum

Publikumsmagneten soweit das Auge reicht: Zum ersten Mal fand die Deutsche Casemod-Meisterschaft (DCMM) im Rahmen der DreamHack Leipzig statt. Es ist absolute Handwerkskunst gepaart mit Technik-Expertise wie die Wettbewerbsteilnehmer aus handelsüblicher Hardware einzigartige Kunstwerke entstehen lassen. Sogar verbrauchte Kaffee-Kapseln fanden bei den fantasiereichen Umbauten Verwendung und entfalteten ihr künstlerisches Potenzial.

Genauso kreativ ging es auch beim Cosplay-Wettbewerb zu. 40 Teilnehmer präsentierten ihre liebevoll gestalteten Kostüme im Rampenlicht der proppenvollen Event Stage und erweckten zahlreiche berühmte Spielecharaktere zum Leben.

Voller Leben war an den drei Festivaltagen auch die StreamArea. Beliebte Streamer wie hc_diZee, KawauTV, Raptor, Kamikatze, mukkayo, Jeff, Eyecident und LunaPerunaaus luden ihre Fans zum „Meet & Greet“ und verbreiteten die einzigartige Stimmung der DreamHack an Millionen Rechner in aller Welt.

LAN-Party mit neuem Teilnehmerrekord

Auch Deutschlands größte LAN-Party setzte in diesem Jahr ihre Erfolgsgeschichte fort. Über 2.000 Teilnehmer bevölkerten von Freitag bis Sonntag das Gelände, um mit- und gegeneinander zu zocken. Das ist ein Wachstum von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch bei den technischen Daten gab es Rekordwerte. An den drei Tagen flossen durch die in diesem Jahr auf 2x20 Gbit/s erweiterten Datenkabel zu Spitzenzeiten 14 Gbit/s, was einer Steigerung von 40 Prozent zu 2018 entspricht. Ebenfalls bemerkenswert: Mehr als 56 Kilometer Datenkabel wurden insgesamt verlegt.

„Wir sind begeistert von der tollen Stimmung und dem riesigen Zuspruch. Unser Konzept ist voll aufgegangen. Voller Euphorie starten wir in die Vorbereitungen für die DreamHack Leipzig 2020. Egal ob Hardcore Gamer, Gelegenheitsspieler oder reiner Hardware-Fan - zur nächsten Veranstaltung wird das Gaming-Festival wieder für jeden etwas zu bieten haben“, verspricht Stephanie Scholz, Projektdirektorin der DreamHack Leipzig.

Die nächste DreamHack Leipzig findet vom 24. bis 26. Januar 2020 statt.

Pressefotos DreamHack Leipzig

www.dreamhack-leipzig.de/de/presse/multimedia/Fotos/

Über die DreamHack Leipzig

Die DreamHack Leipzig ist die offizielle deutsche Plattform der schwedischen DreamHack, dem weltweit größten digitalen Festival. Veranstalter ist die Leipziger Messe GmbH mit der Schenker Technologies GmbH/XMG als Mitorganisator und der DreamHack AB als Gründer. Hauptbestandteile des Festivals sind zahlreiche professionelle eSports-Turniere, die Ausstellung DreamExpo mit dem dazugehörigen DreamStore und ein LAN-Bereich mit über 1.700 Plätzen. Abgerundet wird der Festivalcharakter durch ein umfangreiches Eventprogramm rund um das Thema Gaming an allen drei Veranstaltungstagen. Weitere Informationen finden Sie auf www.dreamhack-leipzig.de

Partner der DreamHack Leipzig 2019

XMG ist die Gaming-Kultmarke der Schenker Technologies GmbH, einem der führenden Anbieter individuell konfigurierbarer Laptops und Desktop-PCs. Seit der Entstehung vor über 15 Jahren haben zahlreiche XMG Gaming-Laptops und -PCs Auszeichnungen von deutschen und internationalen Medien erhalten. XMG fördert und unterstützt Spieler, Teams und Events in ganz Europa.

Als die Nr. 1 verkaufter Energydrinks in den USA unterstützt Monster Energy eine Vielzahl namhafter Athleten und ist unter anderem im Action Sport, Motorsport, Musik, E-Sports und mehr vertreten. Das Monster Sortiment in Europa weitet sich kontinuierlich aus. Mit Monster Energy Hydro konnte 2018 ein weiterer Erfolg neben den bereits etablierten Sorten wie Monster Energy Original, Monster Rehab, und Monster Ultra verbucht werden. 2019 werden weitere Geschmacksrichtungen auf den Markt kommen.

Die größten deutschsprachigen Gaming-Websites GameStar, GamePro, Mein-MMO und IGN bieten auf ihrem gemeinsamen Livestreaming-Kanal MAX – Monsters and Explosions ein buntes Programm rund um das Thema Gaming-Kultur. Auf der Dreamhack 2019 stehen auf MAX vor allem Talks und Live-Gameplay zum Thema Multiplayer, E-Sport und Hardware im Vordergrund. Dabei soll neben der Analyse durch die Experten auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommen.

eSports pur auf eSPORTS1: Der erste lineare TV-Sender für eSports in Deutschland, Österreich und der Schweiz berichtet über die bekanntesten eSports-Titel wie unter anderem League of Legends, Dota 2, Counter-Strike, Overwatch oder FIFA 19. Das 24/7-Programm des Senders umfasst mindestens 1.200 Live-Stunden von hochkarätigen internationalen und nationalen eSports-Events sowie Highlight-Sendungen und eigenproduzierte Magazine.


Ansprechpartner für die Presse

PR / Pressesprecher
Herr Felix Wisotzki
Telefon: +49 (0)3 41 / 678 65 34
Fax: +49 (0)3 41 / 678 16 65 34
E-Mail: f.wisotzki@leipziger-messe.de


Downloads


Links

Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten